Formalitäten

Sie wollen ein interessantes, wichtiges oder gar innovatives Projekt zum Schutz von Natur und Umwelt realisieren und möchten einen Förderantrag stellen an die

 

Dabei sind nur wenige Formalitäten zu beachten:

Antrag

  • Das Projekt sollte eindeutig einem gemeinnützigen Zweck dienen.
  • Ein Förderantrag kann jederzeit gestellt werden, ist nicht an bestimmte Daten gebunden.
  • Jeder Förderantrag sollte der Stiftung auf zwei Wegen zugesandt werden:
    per Post und per E-Mail.
  • Ein Förderantrag sollte aus den folgenden Teilen bestehen:
    (1)  Projektbeschreibung
    (2)  Zeitplan
    (3)  detaillierte Kostenaufstellung
    (4)  Informationen über angefragte und/oder bereits bewilligte andere Fördermittel

Bewilligung

Im Regelfall entscheidet der Vorstand unserer Stiftung über einen Förderantrag innerhalb von etwa sechs Wochen.

Im Falle einer Bewilligung werden die Fördermittel in zwei Tranchen ausgezahlt: Etwa drei Viertel der Fördersumme werden zu Beginn der Projektrealisierung überwiesen, die zweite Rate der Fördersumme wird bei Abschluss des Projekts und nach Vorlage einer detaillierten Endabrechnung ausgezahlt.

Die Bewilligung von Fördermitteln ist mit folgenden Auflagen verbunden:

  • Fördermittel unserer Stiftung sind ausschließlich zur Deckung von Sachkosten bestimmt.
  • Fördermittel unserer Stiftung dürfen nur für die in der Bewilligung angegebenen Bestandteile und/oder Maßnahmen des Projekts verwendet werden.
  • Der/die Antragsteller/in legt während der Laufzeit des Projekts jeweils zum 30.06. und 31.12. eines Jahres einen Zwischenbericht zum aktuellen Stand des Projekts vor.
  • Der/die Antragsteller/in liefert unserer Stiftung zwei Fotos zum Projekt, die sie kostenfrei als Pressefotos und/oder in ihrem Internetauftritt verwenden darf.
  • Der/die Antragsteller/in weist in allen seinen/ihren Veröffentlichungen zum Projekt, insbesondere auch in Pressetexten, auf Info-Tafeln, Transparenten u. ä., auf die Unterstützung durch unsere Stiftung hin, i. d. R. mit dem Schriftzug / Logo  aus dem Downloadbereich.
  • Nach Abschluss des Projekts legt der/die Antragsteller/in einen Abschlussbericht sowie eine detaillierte Endabrechnung vor.
  • Der/die Antragsteller/in liefert unserer Stiftung jeweils ein Belegexemplar von Publikationen, die er/sie im Rahmen des Projekts erstellt, sowie Kopien von Veröffentlichungen Dritter zum Projekt, insbesondere auch von Presseartikeln.

Wir sehen Ihrem Förderantrag mit Erwartung entgegen.

Comments are closed.